Home News Bücher ZNER Links Kontakt

Politik

Medizin

Umwelt

Neuerscheinungen

Angebote
Kompassstudie Marktdesign

Vorstellung der Projektpartner

Institut für ZukunftsEnergieSysteme IZES gGmbH (IZES)

Die IZES gGmbH (Institut für ZukunftsEnergieSysteme) wurde im Status eines An-Instituts der Hoch-schule für Technik und Wirtschaft (HTW) des Saarlandes im November 1999 auf Initiative des Landes Saarland, einzelner Energieunternehmen und Energiedienstleister sowie der Universität des Saarlandes und der HTW zunächst unter der Trägerschaft des Vereins ZES e.V. gegründet.

Nach einer Verschmelzung mit der saarländischen Energieagentur (AZES) ist das IZES seit 2005 eine gemeinnützige GmbH.

Die IZES gGmbH betreibt angewandte Forschung, Entwicklung und Politikberatung in den Feldern Energieeffizienz, Erneuerbare Energien (EE), Gebäude, Stoffströme und Energiemärkte. In diesen Bereichen initiiert IZES auch die wissenschaftliche Begleitung und Bearbeitung von Kooperations-projekten mit regionalen, überregionalen und europäischen Partnern und Forschungseinrichtungen.

Zu den zentralen Aktivitäten des IZES zählt die Entwicklung und Analyse von Systemen und Politiken zur
Realisierung einer zukunftsfähigen Energieversorgung, basierend auf Erneuerbaren Energien, nach-wachsenden Rohstoffen und Energieeffizienz. Hierbei sind die Ausarbeitung und Evaluierung politischer Rahmenbedingungen, Förderprogrammen und marktbasierter Mechanismen von besonderer Bedeutung. IZES entwickelt daher auch neue Geschäftsmodelle im Bereich der Energiewirtschaft und für Klimaschutz-Strategien.

Die IZES gGmbH beschäftigt derzeit rund 40 WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen. Dazu gehören Maschinenbauingenieure, Bauingenieure, Agraringenieure, Wirtschaftsingenieure, Volkswirte, Sozial- und Geisteswissenschaftler, Psychologen, Informatiker, Juristen und Naturwissenschaftler, die interdisziplinär und projektbezogen zusammen arbeiten.

Regelmäßig stehen zudem fortgeschrittene Studierende technischer, wirtschafts- und naturwissen-schaftlicher Fachrichtungen für Studien- und Diplomarbeiten sowie im Rahmen praktischer Studien-phasen zur Verfügung.

Der Tätigkeitsbereich der IZES gGmbH erstreckt sich von der Umsetzungsbegleitung kleinerer regionaler
Projekte im Saarland bis hin zu wissenschaftlichen Großvorhaben mit internationaler Ausrichtung.

Zu den Kunden bzw. Fördermittelgebern des IZES zählen u.a. Unternehmen der Privatwirtschaft, öffent-liche Einrichtungen, NGOs sowie nationale und europäische Förderinstitutionen. Das IZES ist außerdem gut mit anderen Forschungsinstituten im regionalen, nationalen und europäischen Umfeld vernetzt.



Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)

Als Dachverband der Erneuerbare-Energien-Branche bündelt der BEE die Interessen von 25 Verbänden und Organisationen mit 30.000 Einzelmitgliedern, darunter mehr als 5.000 Unternehmen.

Ziel des BEE ist die vollständige Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien in den
Bereichen Strom, Wärme und Kälte sowie Mobilität.

Hierzu setzt sich der Verband insbesondere für die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen
für Erneuerbare Energien ein.



Greenpeace Energie eG (GPE)

Greenpeace Energy ist die größte bundesweite, unabhängige Energie-Genossenschaft in Deutschland.
Das Ziel ist die Energiewende: eine Energieversorgung nur aus umweltfreundlichen Quellen, ohne Kohle
und Atom.

Als Genossenschaft verbindet Greenpeace Energy politische Forderungen mit energiewirtschaftlichen Lösungen und versorgt schon mehr als 110.000 Kunden, darunter rund 8.000 Geschäftskunden, mit sauberem Strom und dem neuartigen Gasprodukt proWindgas. Über das Tochterunternehmen Planet energy baut die Genossenschaft saubere Kraftwerke und bietet Anlegern Gelegenheit zu ökologischem Invest.