Home News Bücher ZNER Links Kontakt
ZNER

1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017

Bestellen

Herausgeber

Entscheidungen

Mediadaten

Preise

AGB
ZNER Jg. 7/2/2003

Inhalt

Editorial
RA Dr. Peter Becker

Aufsätze
Drittschutz im Kartellverwaltungsprozess. Erkenntnisse aus dem Verfahren „E.ON/Ruhrgas“ für die Novellierung des GWB
Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Franz Jürgen Säcker, Dr. Katharina Vera Boesche

Die Entwicklung der Fusionskontrolle im Energiewirtschaftsbereich in den letzten zwei Jahren
Reinhard Vieth

Verfassungs- und europarechtliche Risiken einer Privilegierung stromintensiver Industrien im Rahmen des Belastungsausgleichs nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz
Prof. Dr. Jens-Peter Schneider

Die Novellierung des sächsischen Gemeindewirtschaftsrechts unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen auf kommunale Beteiligungsgesellschaften
Dr. jur. Uta-Sophie Billig

Zur Frage der Kündbarkeit von Lieferanten-Rahmen- bzw. Beistellungsverträgen trotz § 112 InsO
Dr. jur. Thomas Freye, Assessorin Anke Beimes

Schwerpunktthema: Netznutzung

Konzepte der Preismissbrauchsaufsicht im Energiesektor
Dr. Felix Engelsing

Die Verbändevereinbarung Strom II im Spannungsfeld zwischen dem TEAG-Beschluss des Bundeskartellamtes und der EnWG-Novelle
Lothar Ende, Jan Kaiser

Kurze Beiträge
Legal Unbundling – Damoklesschwert oder Hoffnungsschimmer?
Energiegespräche in Bonn am 21. Mai 2003

Winfried Rasbach, Kristina Schreiber

Offshore-Windparks und Naturschutz – Aktuelle Ergebnisse und Entwicklungen(Tagungsbericht)
Jörg Dreher

Rechtsprechung
1. OLG Düsseldorf, B. v. 30.04.2003 – Kart 4/03 (V) –; vorgehend Bundeskartellamt 11. Beschlussabteilung 128 vom 14.02.2003 – B11-40100-T-45/01. Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung der sofortigen Beschwerde gegen eine Untersagungsverfügung des Bundeskartellamts wegen Preismissbrauch (TEAG)

2. OLG Düsseldorf, B. v. 30.04.2003 – Kart 5/03 (V) -; vorgehend Bundeskartellamt 11. Beschlussabteilung 132 vom 17.02.2003 – B 11 – 40100 – T –20/02. Kartellrechtliche Marktabgrenzung im Bereich der Netzdienstleistungen insbesondere für Zählerbereitstellung, Verrechnung und Inkasso sowie Anforderungen an die Anordnung der sofortigen Vollziehung einer kartellrechtlichen Untersagungsverfügung (RWE Net)

3. OLG Düsseldorf, B. v. 22.01.2003, Kart. 39/02 (V). Begründung eines Anfangsverdachts bei 134 kartellbehördlichen Ermittlungen, Darlegungspflicht, Ermittlungsumfang und „Prangerwirkung“

4. OLG München, B. v. 17.03.2003 – W (K) 2746/02; vorgehend LG München I, B. v. 14.10.2002 – 136 4. HKO 5797/02. Rechtsschutzbedürfnis für eine Klage oder einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung auf Netzzugang gemäß den §§ 5, 6 Abs. 1 Satz 1 EnWG

5. LG Berlin, U. v. 06.03.2003, 16 U 78/03. Keine Teilnahme an den Verhandlungen über eine Verbände-137 vereinbarung zum Netzzugang bei Erdgas
Mit Anmerkung von v. Hammerstein

6. Finanzgericht Düsseldorf, U. v. 14.05.2003 – 4 K 3876/02 VSt. Zur Stromsteuerbefreiung nach 142 § 9 Abs. 1 Nr. 3 des StromStG
Mit Anmerkung von Riedel

7. Bundeskartellamt, 11. Beschlussabteilung, v. 14.02.2003 – B11-40100-T-45/01. Kartellamtliche 145 Untersagungsverfügung hinsichtlich einzelner Bestandteile des Netznutzungsentgelts (TEAG)

8. Bundeskartellamt 11. Beschlussabteilung v. 13.02.2003, B 11 – 40100 – T – 20/02. Missbräuchliche 156 Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung und unbillige Behinderung von Stromanbietern durch das Fordern überhöhter netzbezogener Mess- und Verrechnungspreise (RWE Net)